Regenwälder - Ihre bedrohte Schönheit und wie wir sie noch retten können

Art.Nr.: 9954

Autoren: Reichholf Josef H.

EUR 32,00
inkl. 7 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Produktbeschreibung

  
Ein Buch, das die Wunder einer untergehenden Welt sinnlich erfahrbar macht

Warum schwinden die tropischen Regenwälder weiter, obwohl schon so lange klar ist, welch bedeutende Rolle sie global für Klima und Artenvielfalt haben? Das neue, große Buch von Bestsellerautor Josef H. Reichholf liefert Antworten. Es lädt dazu ein, den grünen Tropengürtel des blauen Planeten neu zu entdecken - bevor seine Pracht und Vielfalt für immer verloren gehen. Auf den opulenten Schautafeln Johann Brandstetters kommt uns eine untergehende Welt ergreifend nah. Wir verstehen, warum die Tropen eine so besondere Natur mit winzigen Kolibris und prachtvollen Orchideen hervorbringen konnten, aber auch, wie der Westen den Regenwald zerstört - und wie diese Vernichtung noch gestoppt werden kann.

»Hier gelingt etwas fast Vergessenes: die Schönheit der Welt in der Schönheit eines Buches einzufangen.«
Katja Oskamp über »Symbiosen«
Rezension
»Dem Zoologen Josef H. Reichholf und dem Illustrator Johann Brandstetter gelingt es in diesem wunderbar gestalteten Buch, den Blick für die Schönheiten der Regenwälder zu schärfen: die gewaltigen Baumriesen, die kleinen Vögel, die an Blüten saugen, oder das Faultier, das sich langsam durch die Baumkronen bewegt.« Michael Lange Deutschlandfunk Kultur 20210818
 
Josef H. Reichholf, 1945 in Niederbayern geboren, war bis Mai 2010 Leiter der Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung München und Professor für Ökologie und Naturschutz an der TU München. 2007 wurde er mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa ausgezeichnet. 2010 erhielt sein Bestseller "Rabenschwarze Intelligenz" den Preis "Wissenschaftsbuch des Jahres". Zuletzt erschienen von ihm 2017 in den "Naturkunden" der als "Wissensbuch des Jahres" ausgezeichnete Band "Symbiosen" "Das Leben der Eichhörnchen" (2019) und "Der Hund und sein Mensch".§§Brandstetter, Johann§Johann Brandstetter, 1959 in Oberbayern geboren, war zunächst Restaurator und wechselte später ins Fach der künstlerischen Illustration. Er hat fast 200 Bücher bebildert, seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Studienreisen nach Zentralafrika, Asien und Mittelamerika inspirierten ihn zum Bilderzyklus "Symbiosen", der 2016/17 in Salzburg in einer Ausstellung zu sehen war. Das gleichnamige Buch, dessen Text von Josef Reichholf verfasst ist, wurde mit dem Preis "Wissensbuch des Jahres" ausgezeichnet.§§Brandstetter, Johann§Johann Brandstetter, 1959 in Oberbayern geboren, war zunächst Restaurator und wechselte später ins Fach der künstlerischen Illustration. Er hat fast 200 Bücher bebildert, seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Studienreisen nach Zentralafrika, Asien und Mittelamerika inspirierten ihn zum Bilderzyklus "Symbiosen", der 2016/17 in Salzburg in einer Ausstellung zu sehen war. Das gleichnamige Buch, dessen Text von Josef Reichholf verfasst ist, wurde mit dem Preis "Wissensbuch des Jahres" ausgezeichnet.